Erstmalige Untersuchung der Anwendbarkeit homorpher Verschlüsselung auf Simulationsmethoden am Beispie der Finiten-Integrations-Technik im Zeitbereich (SecuSIM)


Project Details

Project start:
04/2021
Project end:
03/2022
Total project budget:
39.973,00


Funding Opportunities

Förderprogramm "Forschung für die Praxis" (Forschungskampagne der Hessischen Hochschulen für angewandte Wissenschaften)



Principal Investigator(s)


Abstract

Die Bedeutung von Simulationen nimmt im Zuge der Digitalisierung von Entwicklungs- und Produktionsprozessen
kontinuierlich zu, wodurch sich vielfältige Anwendungsgebiete neu erschließen. Oftmals
wird der Einsatz von Simulation durch die hohen Rechenanforderungen in Kombination mit nur
sehr begrenzt verfügbaren Rechenkapazitäten erschwert, so dass hier die Auslagerung von Berechnungen
in eine Cloud eine naheliegende Option darstellt.
Ein wichtiger Aspekt hierbei ist die Datensicherheit, die mit Hilfe durchgängiger Verschlüsselung der
Daten gewährleistet werden kann. In diesem Projekt wird hierzu erstmalig der Einsatz einer homomorphen
Verschlüsselung für Simulationsmethoden untersucht. Die Untersuchungen werden am
Beispiel der Finiten-Integrations-Methode im Zeitbereich durchgeführt, die auf die Bestimmung der
elektromagnetischen Verträglichkeit einer Gehäuseabschirmung angewendet wird.
Es wird erwartet, dass der Einsatz dieser Verschlüsselung zunächst zu einer erheblichen Reduktion
der Verfahrenseffizienz führt, so dass im Rahmen des Projektes verschiedene Ansätze zur Effizienzsteigerung
erforscht werden sollen. Die Bewertung der Praxistauglichkeit der Umsetzung wird in
Zusammenarbeit mit dem Kooperationspartner Robert Bosch GmbH durchgeführt.
Die Projektarbeiten werden von einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin / einem wissenschaftlichen
Mitarbeiter auf einer hierfür neu geschaffenen Stelle in einem Zeitraum von 12 Monaten durchgeführt.
Darüber hinaus werden Studierende über Abschlussarbeiten eingebunden. Die entwickelten
Programme können für Lehrveranstaltungen sowie studentische Arbeiten eingesetzt werden. Basierend
auf den Ergebnissen werden Nachfolgeprojekte identifiziert und zielgenau beantragt, wobei
insbesondere die Verfahrenseffizienz weiter gesteigert und die homomorphe Verschlüsselung auch
auf andere Simulationsmethoden angewendet werden soll.


Last updated on 2021-26-03 at 14:13