Rapid Planning (RP) - Sustainable Infrastructure, Environmental and Resource Management for Highly Dynamic Metropolises. Teilprojekt 3: Stadtplanung und Capacity Building


Details zum Projekt

Projektbeginn (Monat / Jahr):
09/2014
Projektende (Monat / Jahr):
02/2020
Gesamtvolumen:
593.313,60



Projektleitung


Kurzbeschreibung

Rapid Planning (RP) ist ein aktions- und nutzerorientiertes Forschungsprojekt, das aus den Erkenntnissen des Forschungsprogramms "Future Megacities" des BMBF entwickelt wurde. Das Ziel von RP ist die Entwicklung einer schnell umsetzbaren, transsektoralen Planungsmethode, deren Fokus auf städtischen Dienstleistungen und Infrastruktur, insbesondere in den Sektoren Energie, Wasser, Abwasser, Abfall und urbane Landwirtschaft, liegt. Ziele des Teilprojekts der Frankfurt UAS  „Stadtplanung und Capacity Building" sind die Integration des RP-Ansatzes in die räumliche Planung der Beispielstädte (Da Nang, Kigali, Assiut) und die Entwicklung von Maßnahmen des "Capacity Building" für Verwaltungen, Wissenschaft und Öffentlichkeit, um die Ergebnisse verbreiten und übertragen zu können. Das Projekt wird in einem Zeitraum von fünf Jahren in 15 Arbeitspaketen – von der Datenanalyse, über Methodenentwicklung, Einbindung von Stakeholdern und lokalem Planungskontext bis zur In-Wert-Setzung und Übertragbarkeit – durchgeführt. Die Aufgaben des Teilprojekts der Frankfurt UAS werden in enger Kooperation mit denjenigen der anderen Projektpartner realisiert. Besondere Arbeitsschwerpunkte, die fortlaufend in das Gesamtprojekt eingespeist werden, liegen in der Einbindung der Erfahrungen der deutschen Referenzstadt Frankfurt am Main, der Zusammenführung von RP-Methode und Instrumenten der "klassischen" Stadtplanung sowie der Federführung bei der Umsetzung eines nachhaltigen „Capacity Building".

Zuletzt aktualisiert 2021-18-01 um 12:34